Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Bild

Ungarischer Ausflugszug fährt mit Allison Vollautomatikgetriebe

SZENTGOTTHÁRD, UNGARN, Januar 2018 – Ein 109 km langes Schmalspur-Streckennetz, das längste dieser Art in Ungarn, wird von dem Forstwirtschaftsunternehmen Zalaerdő Inc. betrieben. Das Unternehmen setzt dort Eisenbahntraktoren ein, um im Winter Arbeiten für die Forstwirtschaft zu erledigen, während damit von Frühjahr bis Herbst Besucher durch die malerische Landschaft transportiert werden. Zehn Lokomotiven des Typs C50 werden auf der Waldroute in der Nähe der Stadt Lenti eingesetzt. In den letzten Jahren wurden drei von ihnen auf Allison Vollautomatikgetriebe umgerüstet.
Zalaerdő baute 2013 die erste C50-Lokomotive um. Sie war bereits seit 1960 auf der Strecke in Betrieb. Während des 200-stündigen Testbetriebs auf der Schmalspurstrecke musste sich die schwerbeladene Zugmaschine unter wechselnden Waldbedingungen am Fuße der Alpen bewähren. Das Unternehmen nutzte sie bis zum Start der Ausflugssaison für Gütertransporte. Nach bestandenen Tests und genehmigter Umgestaltung wurde damit begonnen, die umgerüstete Lok während der Ferienzeit für Passagiertransporte einzusetzen.

„Das Automatikgetriebe funktioniert sehr gut. Es ist einfach zu bedienen und die Fahrer müssen sich nicht um den Gangwechsel kümmern. Das macht die Fahrt sicherer, da sie ihre Aufmerksamkeit auf die Fracht beziehungsweise die Passagiere und die Umgebung rund um die Schienen richten können“, sagte Károly Gál, Abteilungsleiter bei Zalaerdő. „Allisons Continuous Power Technology erweist sich als sehr nützlich beim Starten unter schwerer Last sowie beim Stoppen der mit Holz beladenen Wagons.“

Noch während der Testphase für die erste Lokomotive beauftragte das Unternehmen den Umbau einer zweiten Lokomotive mit Allison-Getriebe, kurz darauf folgte der Auftrag für die Dritte. In der Zwischenzeit hatte Allison mit FuelSense® eine Technologie zur Kraftstoffeinsparung eingeführt, um die die Aufträge ergänzt wurden. Alle drei Eisenbahntraktoren verfügen außerdem über die elektronische Getriebesteuerung der 5. Generation, deren EcoCal-Funktion niedrigere Schaltpunkte ermöglicht. Die Funktion Dynamic Shift Sensing ist ebenfalls aktiviert und wählt automatisch den optimalen Schaltplan auf Basis von Fahrzeuglast und Arbeitszyklus aus.

Allisons Continuous Power Technology™ und das FuelSense®-Paket eignen sich ideal für den Bahnbetrieb und der hydraulische Drehmomentwandler ermöglicht einen sanften Start bei schwerer Last, die jeweils bis zu 60 Tonnen betragen kann. Ununterbrochene Lastschaltungen sind gewährleistet und sorgen für eine kontinuierliche Kraftübertragung auf die Räder und weiche Gangwechsel während der Fahrt. Die von Allison patentierten Technologien ermöglichen eine sanfte Beschleunigung unter starker Belastung in steilen Hanglagen und eine hochwirksame Motorbremsung bei langsamer Fahrt. Dies sind wichtige Faktoren, die bei der Betriebssicherheit berücksichtigt werden müssen, unabhängig davon, ob schwere Baumstämme oder viele Passagiere transportiert werden.

Anpassung der Umbauten an moderne Anforderungen
Die alten Csepel C50-Maschinen wurden vollständig remotorisiert, da Reparaturen aufgrund der verschlissenen Antriebsstränge und Teile nicht kosteneffizient durchgeführt werden konnten. Bei der Modernisierung der Maschinen waren dem Kunden neben einem umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Betrieb auch innovative Lösungen wichtig. Ein weiteres Anliegen war der Einsatz von lokal produzierten Teilen, sofern diese zur Verfügung standen.
Zalaerdő entschied sich für die in Szentgotthárd gebauten Allison Vollautomatikgetriebe sowie die neuen Cummins QSB4.5 Motoren. Das Allison 3000 SP Vollautomatikgetriebe wurde in die Lokomotive integriert, ohne ihre ursprüngliche Form zu verändern. Die Umbauten wurden von dem lokalen Allison-Händler Liberatus Ltd. und den Ingenieuren der Zalagép 95 Ltd. durchgeführt.

Auch die Bedienelemente der Lokomotive mussten komplett erneuert werden. Viele Veränderungen wurden im Fahrerhaus vorgenommen. Neue Farb-LCD-Monitore wurden installiert, welche die Betriebsdaten des Antriebsstrangs anzeigen und den Datenaustausch zwischen der traditionellen Elektronik und dem CAN-Netzwerk sicherstellen.

„Allison Transmission bietet seine Vollautomatikgetriebe für eine Vielzahl von Spezialanwendungen an. Unter den sehr unterschiedlichen Unternehmen, die Busflotten, Ausrüstung zur Ölgewinnung oder Spezialfahrzeuge betreiben, haben wir zahlreiche zufriedene Kunden“, sagte György Lovász, Leiter des lokalen Allison-Händlers. „Jede spezielle Lösung ist für unsere Ingenieure eine interessante Herausforderung, die es zu bewältigen gilt.“

Weitere Informationen:
Maren Szydlowski
geldermannKommunikation
Agentur für Public Relations
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +49 (0)211-384 06 77
Luisenstraße 126
40215 Düsseldorf

Miranda Jansen
Allison Transmission Europe B.V.
Marketing Communications
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +31 (0)78-6422 174
Baanhoek 188
3361 GN Sliedrecht – Niederlande

Tags: Vollautomatikgetriebe